BREVOLITH®

Die BREVOLITH®-Technologie sorgt für höchste beständigkeit gegen Frost und Tausalz.

 

Die Herausforderung

Bushaltestellen werden aus Gründen der Personensicherheit im Winter intensiv mit Salz von Eis und Schnee befreit. Die Tausalzlösung kann dabei jedoch in die Poren der Busbordsteine eindringen und diese schädigen. Die Lebensdauer der Bordsteine wird dadurch verkürzt. Die Kombination aus eindringendem Wasser und Frost begünstigt diese Entwicklung.

Icon BREVOLITH®

Die Technologie

Die LINTEL GRUPPE hat ein Verfahren für die UHPC-Technologie (Ultra High Performance Concrete) zur Herstellung von erdfeuchtem Ultra-Hochleistungs-Beton entwickelt. Nach diesem Verfahren fertigt die LINTEL GRUPPE  BREVOLITH®-Beton, der als Vorsatzschicht in Busbordsteinen dient. 

Ultra-hochfeste Betone mit der BREVOLITH®-Technik verfügen gegenüber Normalbeton über außergewöhnliche Eigenschaften. Erreicht wird dies durch eine extrem hohe Packungsdichte der Feinstoffe. Die dichten und glatten Betonwaren besitzen eine Oberflächenqualität und Haltbarkeit gegen Frost-Tausalz-Angriffe, wie sie bislang als nicht realisierbar galt. Eine extrem hohe Festigkeit und erheblich gesteigerte Spalt- bzw. Biegezugwerte sind weitere wichtige Vorteile. Abwitterungswerte deutlich unterhalb von 50 gr/m² nach DIN EN 1340 belegen die große Dauerfestigkeit der Vorsatzschicht.

 

Die Möglichkeiten

BREVOLITH® gibt ausgewählten Produkten aus dem BARRIFLEX-Programm nachhaltige Vorteile gegenüber bisher bekannten Systemen. Durch die Vielfalt unserer Produkte lassen sich aktuelle und zukünftige Anforderungen an barrierefreies Bauen z. B. von Haltestellen und Querungsstellen nachhaltig erfüllen.